Suche
Suche Menü

Soliaktion für Siemens-Mitarbeiter*Innen

Jurk und Baum luden 50 Siemens-Beschäftigte zum Eishockey ein

Am Sonntag, den 03. Dezember 2017, waren beim Heimspiel der Lausitzer Füchse in Weißwasser gegen Bad Tölz auch 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Görlitzer Siemenswerk dabei. Die SPD-Abgeordneten Thomas Baum und Thomas Jurk haben in Absprache mit Jan Otto von der IG Metall Ostsachsen diese Solidaritäts-Aktion für die Siemens-Beschäftigten ins Leben gerufen.Für die beiden SPD-Abgeordneten ist es wichtig „hier ein klares Zeichen in Richtung der Beschäftigten von Siemens zu senden, wir stehen zusammen und kämpfen zusammen für das Werk in Görlitz“. Baum, der selbst Dauerkarteninhaber bei den Füchsen ist, möchte damit auch die „Faszination Eishockey“ nutzen, um zu zeigen, „die gesamte Oberlausitz steht hier zusammen auf der Seite der Beschäftigten“.

Thomas Baum: „Heute Abend waren auf Einladung von Thomas Jurk und mir viele Kolleginnen und Kollegen des Görlitzer Siemens-Werkes beim Eishockeyspiel der Lausitzer Füchse in Weißwasser zu Gast. Wir hatten 50 Tickets gekauft und mit Unterstützung der IG Metall Ostsachsen unter den Mitarbeitern verteilt. Das ein Mitglied des Betriebsrates und ich nach dem 2:1 Sieg der Füchse gegen Bad Tölz die besten Spieler auszeichnen durften, war mir eine große Ehre. Am Ende bleibt das sichtbare Zeichnen, dass der Sport verbindet und die Region zusammen steht!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.